20 Jun
Fachtagung
20 Jun
Fachtagung

35 Jahre Austausch in Europa

Gemeinsam.Lernen.Inklusiv Chancengerechtigkeit ist ein großes Ziel von Erasmus+. Wie das im Schulbereich gelingen kann, zeigen Projektverantwortliche auf der zweitägigen Präsenzveranstaltung in Bonn.  

Zeitraum: Mo, 20. Juni 2022, 14:00 bis Di, 21. Juni 2022, 13:00
Veranstaltungsort: Bonn
Veranstaltungformat: Fachtagung

35 Jahre Erasmus: Austausch in Europa. Die Erfolgsgeschichte des EU-Bildungsprogramms hat sich weiterentwickelt und deckt inzwischen alle Bildungsbereiche ab. Im aktuellen Programm ab 2021 sind Inklusion und Vielfalt wichtige Ziele der europäischen Bildungspolitik. Es geht um Teilhabe an der Gesellschaft und Chancengerechtigkeit im Hinblick auf alle möglichen Ursachen von Benachteiligungen. Die Nationale Agentur Erasmus+ im Schulbereich verfolgt mit ihrer Inklusionsstrategie vornehmlich, Schulen in sozial schwierigen Lagen zu erreichen.

Mehr Schülerinnen und Schüler, unabhängig von ihrem sozialen Status, ihrer Herkunft oder einer möglichen Behinderung, sollen Erfahrungen im Ausland sammeln können. Dafür brauchen sie engagierte Lehrkräfte und Schulleitungen, die ihnen dies mit Erasmus+ möglich machen. Aber auch die Länder und Kommunen in ihrer jeweiligen Zuständigkeit können Schulen helfen, am Erasmus+ Programm teilzunehmen.

Wie das gelingen kann, wollen wir auf dieser zweitägigen Präsenzveranstaltung zeigen. Die Tagung richtet sich an Verantwortliche in laufenden Erasmus+ Projekten sowie an interessierte Bildungsakteure.

Ziele der Tagung:

  • Vorstellung gelungener Erasmus+ Praxisbeispiele, die inklusiv gearbeitet haben oder sich mit Inklusion beschäftigt haben
  • Austausch unter Bildungsfachleuten
  • Mut machen, am Erasmus+ Programm teilzunehmen
  • Kontakte knüpfen und Anregungen für eigene Projektideen erhalten

Zielgruppen:

  • Erzieherinnen / Erzieher, Lehrkräfte und Schulleitungen, die ein Erasmus-Projekt zum Tagungsthema durchführen bzw. an einer Antragstellung interessiert sind
  • Vertreterinnen / Vertreter von Schulbehörden oder Kultusministerien
  • Projektkoordinatorinnen / -koordinatoren von Konsortialpartnerschaften zum Tagungsthema und mit Bezug zum Schulbereich
  • Organisationen mit Expertise zum Thema Inklusion und Bezug zum Schulbereich

Das Programm finden Sie unten auf dieser Seite.

Praktische Hinweise
Wenn Sie besondere Bedarfe haben, um an der Veranstaltung teilnehmen zu können, teilen Sie uns dies bitte bei Ihrer Anmeldung mit oder kontaktieren Sie Frau Nguyen (lyhuong.nguyen@kmk.org). Gerne unterstützen wir Sie.
Das Tagungshotel ist so gestaltet, dass der Zugang zu Seminarräumen, Restaurant wie Hotel-Zimmern barrierefrei ist. Zudem sind einzelne Hotelzimmer rollstuhlgeeignet.

Wegbeschreibung zum Gustav-Stresemann-Institut

Teilnahmevoraussetzungen:

  • Die Tagung ist als Präsenzveranstaltung unter Berücksichtigung der zum Zeitpunkt der Tagung geltenden Corona-Regelungen geplant. Bitte beachten Sie, dass für den Aufenthalt im Tagungshotel derzeit die hier angegebenen Hygienevorschriften zur Covid-19-Situation gelten. Wir bitten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, sich über die zum Zeitpunkt der Tagung gültigen Hygienevorschriften zu informieren und zu prüfen, ob sie die notwendigen Voraussetzungen erfüllen.
  • Das Tagungsprogramm im Gustav-Stresemann-Institut wird unter Einhaltung der dann geltenden Sicherheits- und Hygienevorschriften durchgeführt.
  • In der Regel ist die Teilnahme auf eine Vertreterin / einen Vertreter pro Einrichtung begrenzt.
  • Vertreterinnen / Vertreter von vorschulischen Einrichtungen bzw. Schulen stellen bitte vor Ihrer Bewerbung sicher, dass die Leitung bzw. der Träger Ihrer Einrichtung Ihre Teilnahme unterstützt.
  • Die Bewerberinnen / die Bewerber erhalten eine Rückmeldung zu ihrer Teilnahme bis spätestens Anfang Mai.
  • Sollte die Pandemielage Anfang Mai die Durchführung einer Präsenzveranstaltung entgegen den Erwartungen nicht möglich machen, wird diese Veranstaltung online über Webex durchgeführt.

Finanzierung

  • Die Tagung wird aus Mitteln des EU-Programms Erasmus+ finanziert.
  • Die Kosten für die Teilnahme vor Ort einschließlich der Mahlzeiten, Übernachtung im Tagungshotel werden im Falle einer Teilnahmezusage übernommen.
  • Die Fahrtkosten von Teilnehmenden aus vorschulischen Einrichtungen und Schulen werden nach den geltenden Bestimmungen des Bundesreisekostengesetzes übernommen. Projektkoordinatorinnen / -koordinatoren werden gebeten, zu prüfen, ob die Fahrtkosten aus der Projektmanagement- bzw. Organisationspauschale finanziert werden können.
  • Die Fahrtkosten von Teilnehmenden anderer Einrichtungen können nicht übernommen werden.

Kontakt:
•    Frau Nguyen: lyhuong.nguyen@kmk.org, Tel. 0228 - 501 244 (Organisation)
•    Frau Härtel: heike.haertel@kmk.org, Tel. 0228 - 501 381 (Programminhalte)

 

Dokumente

Programmheft_35E__Bonn.pdf ( pdf, 6 MB )

Anmeldeschluss:
Mi, 27. April 2022, 13:00

Ansprechperson:
Ly H. Nguyen
E-Mail: lyhuong.nguyen@kmk.org
Tel: 0228 501 244