Europass

Der Europass ist ein kostenloser Service der Europäischen Kommission. Der PAD gibt den Europass Mobilität für den Schulbereich aus.

Logo Europass mit EU-Flagge vor Kreis und Dreieck

Europass Mobilität

Europass ist eine europäische Initiative, um die Transparenz der nationalen Bildungssysteme zu erhöhen und deren Vergleichbarkeit in Europa zu verbessern. Die Europass-Dokumente und das Europass-Portal sollen das gegenseitige Verständnis von Kompetenzen und Qualifikationen in Europa fördern. Neben dem am 1. Juli 2020 rundum erneuerten Onlineportal unter www.europass.eu mit e-Portfolio und Lebenslauf-Editor gibt es noch folgende Europass-Dokumente:

  • Europass Mobilität: Dokumentation von Lern- und Arbeitserfahrungen in Europa
  • Europass Zeugniserläuterungen: Erläuterung zum Berufsabschlusszeugnis
  • Europass Diploma Supplement: Erläuterung zum Hochschulabschlusszeugnis

Alle Fragen rund um den Europass Mobilität

Was ist der Europass Mobilität?

Der Europass Mobilität dokumentiert eine Lernerfahrung von beliebiger Dauer im Ausland, sofern bestimmte Kriterien beim Auslandsaufenthalt erfüllt sind. Einmal ausgedruckt und gestempelt, kann der Europass Mobilität dem Inhaber in einem speziellen Folder überreicht werden. Es ist auch möglich, diesem Folder bei späteren Auslandsaufenthalten dann weitere Exemplare des Europass Mobilität hinzuzufügen.

Der Europass Mobilität wird von der entsendenden Einrichtung beantragt

Im Gegensatz zu den anderen Transparenzinstrumenten kann der Europass Mobilität von Interessenten allerdings nicht selbst aus dem Internet heruntergeladen und ausgefüllt werden, er muss stattdessen immer von einer entsendenden Institution - zum Beispiel einer Schule - beantragt und in Zusammenarbeit mit der aufnehmenden Schule bzw. Einrichtung im Ausland für den Passinhaber ausgefüllt werden. In der Info-Box "Dokumente" finden Sie einen Leitfaden zum Europass Mobilität im Schulbereich.

Eine Ausnahme bilden bestimmte Programme, bei denen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Europass als Einzelpersonen beantragen können; im Schulbereich ist es das Fremdsprachenassistenten-Programm des PAD (sofern die Gastschule im europäischen Ausland liegt). Auch für die Beantragung eines Europass Mobilität für Einzelpersonen ist in der Info-Box "Dokumente" ein Leitfaden hinterlegt.  

 

Wie erhalte ich weitere Informationen zum Europass?

 

Wer stellt den Europass Mobilität aus?

In jedem Europass-Teilnahmestaat gibt es als koordinierende Einrichtung ein Nationales Europass Center (NEC). In Deutschland wird die Aufgabe des NEC von der Nationalen Agentur beim Bundesinstitut für Berufsbildung (NA beim BIBB) wahrgenommen. Daneben bestehen für den Europass Mobilität in Deutschland mehrere zielgruppenbezogene Ausgabestellen.

Für den schulischen Bereich ist der Pädagogische Austauschdienst (PAD) Ausgabestelle für den Europass Mobilität. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Merkblatt des PAD in den Dokumenten.

Der Europass Mobilität kann bei NEC online beantragt werden.