Mitmachen

Jugendpolitische Dimension der EU-Politik

Die Europäische Kommission will jungen Menschen mehr Mitsprache bei der Gestaltung der EU-Politik geben.

Als Folgemaßnahme zum Europäischen Jahr der Jugend 2022 hat die Europäische Kommission mehrere Initiativen beschlossen, um jungen Menschen eine stärkere Stimme in der Europapolitik zu verleihen.

Beispielsweise wird die Kommission bei der Gestaltung und Neuausrichtung von Maßnahmen die Jugendperspektive in allen Politikbereichen berücksichtigen, indem sie diese einem „Jugendtest“ unterzieht. Im Zuge dessen wird sie auch die Instrumente für eine bessere Rechtsetzung, etwa die Durchführung von Konsultationen und Folgenabschätzung, umfassend nutzen. So soll den Bedürfnissen und Anliegen junger Menschen Rechnung getragen werden.

Zu den weiteren Initiativen, die mit dem „Jugendtest“ Hand in Hand gehen, gehören politische Dialoge zwischen jungen Menschen und Kommissionsmitgliedern, eine Reihe spezieller Diskussionsrunden und eine neue Plattform für jugendpolitische Akteure, die einen kontinuierlichen Austausch mit Jugendorganisationen, Jugendforschern, Vertretern der Mitgliedstaaten und anderen EU-Institutionen ermöglichen wird. Die Kommission wird zudem den EU-Jugenddialog zwischen jungen Menschen und Entscheidungsträgern verstärken.

Mehr Informationen zur Mitteilung der Europäischen Kommission zu Nachfolgeaktivitäten des Europäischen Jahres der Jugend

Auch die im April stattfindende Europäische Jugendwoche gehört zu den Maßnahmen, jungen Menschen die EU näher zu bringen.
 


Europäische Jugendwoche 2024
 

Die Europäische Jugendwoche ist ein Event, das alle zwei Jahre von der Europäischen Kommission veranstaltet wird und bei dem die jungen Bürgerinnen und Bürger im Mittelpunkt stehen: Was sind ihre Visionen für die Zukunft Europas? Welche Themen sind ihnen wichtig? Wie können sie sich Gehör verschaffen?

Die European Youth Week 2024 findet rund zwei Monate vor den Europawahlen im Juni statt. Die Besonderheit dieser Wahlen ist: Erstmals können alle Europäerinnen und Europäer ab 16 Jahren ihre Stimme abgeben. Also eine große Chance für die europäische Jugend, sich und ihre Anliegen auf europäischer Ebene einzubringen.

  • Alle Informationen zu den Aktivitäten während der European Youth Week vom 12. bis 19. April 2024 gibt es auf der Website von Jugend für Europa. In den Sozialen Medien werden Inhalte mit dem Hashtag #EUyouthweek geteilt. Außerdem gibt es eine Europakarte mit Überblick zu allen geplanten Events, auf der auch eigene Aktivitäten eingetragen werden können.
  • „Demokratie und Teilhabe“ ist gleichzeitig einer der vier Schwerpunkte bei Erasmus+ und kann im Rahmen von internationalem Austausch sowohl inhaltlich diskutiert als auch aktiv gelebt und erlebt werden. Beispiele aus der Praxis und weitere Materialien dazu finden Sie demnächst hier.
  • Ein Beispiel dafür, wie politische Bildung mit Erasmus+ stärker im Unterricht verankert werden kann, sind die Austauscherfahrungen am Gymnasium Rahlstedt – lesen Sie hier den Erfahrungsbericht.
Visual zur European Youth Week
European Youth Week 2024. Foto/Visual: Euopäische Komission