Gorodenkoff/Shutterstock.com
Foto: Gorodenkoff/Shutterstock.com
04 Mai
Fachtagung
Internationales (Kontakt-)Seminar
04 Mai
Fachtagung
Internationales (Kontakt-)Seminar

Europäische Konferenz “Erasmus + green mobility + green schools”

Zeitraum: Mi., 04. Mai 2022, 15:30 bis Fr., 06. Mai 2022, 14:00
Veranstaltungsort: Potsdam
Veranstaltungsformat: Fachtagung

Mit dem Green Deal verpflichtet sich die EU, bis 2050 zum ersten klimaneutralen Kontinent zu werden. Die zweite Generation des Programms Erasmus+ (2021-2027) ist ein wichtiges Instrument zur Unterstützung der Umsetzung des Green Deal. So stehen Umweltschutz und Nachhaltigkeit, bereits im Vorläuferprogramm in vielen Austauschprojekten thematisiert, noch stärker im Fokus des neuen Programms.
Die vom 4. bis 6. Mai 2022 als Präsenzveranstaltung geplante Europäische Konferenz “Erasmus + green mobility + green schools” greift diesen Schwerpunkt auf.

Bewerbungsfrist für diese Veranstaltung ist der 15.2.2022

Ziele und Themen der Konferenz:

  • Bildungsfachleute aus Schule und Hochschule präsentieren Projekte zum Tagungsthema.
  • Die Teilnehmenden diskutieren über Möglichkeiten zur Durchführung von Nachhaltigkeitsprojekten auch mit Blick auf ‚grüne‘ Mobilität. Dabei wird das Konzept der ‚blended mobility‘ vorgestellt, das reale und virtuelle Mobilität über die eTwinning-Plattform kombiniert.
  • Mit der Unterstützung von Expertinnen und Experten aus der Praxis tauschen sich die Teilnehmenden darüber aus, wie Umwelt- und Klimaschutz in europäischen Projekten und auch im Schulalltag gelingen können.
  • Die Konferenz bietet Vertreterinnen und Vertretern von Schulen die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen, Partner zu finden und Projektvorschläge zu erarbeiten.

Zielgruppen:

Etwa 200 Teilnehmende aus Deutschland und anderen Erasmus-Programmstaaten werden an der Konferenz teilnehmen. Im Einzelnen sind dies Vertreterinnen und Vertreter von:

  • Vorschulen, Primar- sowie allgemein und berufsbildenden Schulen, die interessiert sind, Mobilitätsprojekte mit Blick auf Nachhaltigkeit zu initiieren
  • Erasmus+ Projekten (eTwinning-Projekte eingeschlossen), die Projekte zum Klima- und Umweltschutz durchgeführt haben oder durchführen
  • Schulbehörden oder Kultusministerien (potentielle Antragsteller für Mobilitätskonsortien) sowie Organisationen mit Expertise zum Tagungsthema

Tagungssprache ist Englisch (ohne Verdolmetschung)

Programmentwurf [pdf, 222 KB]
Tagungskonzept [pdf, 188 KB]

Gastgeber und mitorganisierende Agenturen

Die Veranstaltung wird von der Nationalen Agentur Erasmus+ Schulbildung im Pädagogischen Austauschdienst (PAD) in Zusammenarbeit mit den Nationalen Agenturen von Litauen und Luxemburg sowie der deutschen Nationalen Agentur für Berufsbildung (NA BIBB) ausgerichtet.

Teilnahmebedingung und Voraussetzung:

  • Die Tagung ist als Präsenzveranstaltung unter Berücksichtigung der zum Zeitpunkt der Tagung geltenden Corona-Regelungen geplant. Laut der derzeitigen Vorgaben (Stand: 27.1.2022) ist für die Teilnahme ein Nachweis des vollständigen Impfschutzes erforderlich. Ein vollständiger Impfschutz ist gegeben, wenn die zweite Impfung mehr als 14 Tage und weniger als 90 Tage zurückliegt, dies gilt auch für die Erholung nach einer Corona-Infektion. Darüber hinaus ist ein negativer Antigentest (nicht älter als 24 Stunden) erforderlich. Für Teilnehmende, die eine Auffrischungsimpfung (Booster) erhalten haben, gelten keine Fristen und sie müssen keinen negativen Antigentest vorweisen. 
    Das Tagungsprogramm im Kongresshotel als auch das Rahmenprogramm werden unter Einhaltung der dann geltenden Sicherheits- und Hygienevorschriften durchgeführt.
  • In der Regel ist die Teilnahme auf eine Vertreterin /einen Vertreter pro Einrichtung begrenzt.
  • Bitte stellen Sie vor Ihrer Bewerbung sicher, dass die Leitung bzw. der Träger Ihrer Einrichtung Ihre Teilnahme unterstützt.
  • Die Bewerberinnen / die Bewerber erhalten eine Rückmeldung zu ihrer Teilnahme bis spätestens Ende Februar.
  • Sollte die Pandemielage Anfang Mai die Durchführung einer Präsenzveranstaltung entgegen der Erwartungen nicht möglich machen, wird diese Veranstaltung online über Webex durchgeführt.

Finanzierung

  • Die Konferenz wird aus Mitteln des EU-Programms Erasmus+ finanziert.
  • Die Kosten für die Teilnahme vor Ort einschließlich der Mahlzeiten, Übernachtung im Tagungshotel sowie Rahmenprogramm werden im Falle einer Teilnahmezusage übernommen.
  • Die Fahrtkosten von Teilnehmenden aus vorschulischen und schulischen Einrichtungen werden nach den geltenden Bestimmungen des Bundesreisekostengesetzes übernommen.
  • Für Teilnehmende von außerschulischen Einrichtungen können die Fahrtkosten nicht übernommen werden.


Falls Sie besondere Unterstützung für Ihre Teilnahme an der Konferenz benötigen, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf (katharina.fahr(at)kmk.org). Wir bemühen uns, Sie zu unterstützen!

Weitergehende Informationen zu Ihrer Bewerbung werden Ihnen Ende Februar zugesandt.

Dokumente

Anleitung_Registrierung_neuesSalto.pdf ( pdf, 393 KB )

Anmeldeschluss:
Di., 15. Februar 2022, 23:55

Veranstaltungsort:
Kongresshotel Potsdam
Am Luftschiffhafen 1
14471 Potsdam

Ansprechperson:
Katharina Fahr E-Mail: katharina.fahr@kmk.org
Tel: 0228 501363