16 Feb
Internationales (Kontakt-)Seminar
16 Feb
Internationales (Kontakt-)Seminar

Erasmus+ Online Contact Seminar (TCA) Media Literacy and Disinformation

Ein internationales Kontaktseminar zum Thema „Medienkompetenz im 21. Jahrhundert“ für den Unterricht und europäische Projekte.

Zeitraum: Mi, 16. Februar 2022, 15:30 bis Do, 17. Februar 2022, 16:00
Veranstaltungsort: Online-Veranstaltung
Veranstaltungformat: Internationales (Kontakt-)Seminar

Das Internet ist eine Quelle des Wissens. Googeln, surfen - nie waren Informationen so schnell verfügbar wie heute. Aber das Internet ist kein Garant für die Richtigkeit von Informationen. Besonders Kinder und Jugendliche können durch die gezielte Streuung von Falschinformationen leicht manipuliert werden. In der Corona-Pandemie haben „Fake News“, Verschwörungsmythen und Falschinformationen noch deutlich zugenommen. Das Thema „Fake News“ sollte daher in der Schule aufgegriffen werden, um Kinder und Jugendliche für Falschinformationen zu sensibilisieren und so ihr Demokratiebewusstsein zu stärken. Digitale Kompetenz ist eine der Schlüsselkompetenzen des Erasmus Programms und im Digital Education Action Plan (2021-2027) ausdrücklich genannt.

In diesem Kontaktseminar erhalten die Teilnehmenden einen Überblick über die Fördermöglichkeiten des Erasmus+ Programms sowie die Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen Schulen über eTwinning – dem Netzwerk von Schulen in Europa. Erfahrene Lehrkräfte aus dem Erasmus+ Programm werden von ihrer Expertise und bisherigen Projekten berichten. Das Seminar ist so konzipiert, dass sich die Teilnehmenden näher kennenlernen und gemeinsam Mobilitätsprojekte oder eTwinning-Projekte anbahnen können.

Darüber hinaus werden u.a. Frau Juliane von Reppert-Bismarck, die Gründerin von Lie Detectors, und andere Journalistinnen und Journalisten aus eigener Erfahrung zum Thema berichten und Lehrkräften Materialien für die Behandlung des Themas im Unterricht an die Hand geben. Das Konzept von Lie Detectors richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-9, also ungefähr 10-15-jährige Jugendliche.

Themen:

  • Praktische Werkzeuge zum Erkennen von Falschnachrichten
  • Warum gibt es Falschnachrichten?
  • Wie kann ich mit meiner Klasse darüber sprechen?
  • Warum ist das wichtig?

Ziele:

  • Einen spielerischen Zugang erhalten, um das Thema „Fake news“ im Anschluss selbst in den Unterricht einbauen zu können.
  • Vernetzung mit Schulen im europäischen Ausland.
  • Hinweise für die Antragstellung von Mobilitätsprojekten und die Initiierung von eTwinning-Projekten im Erasmus+ Programm.

Zielgruppe:
Die Veranstaltung richtet sich an Lehrkräfte mit Schülerinnen und Schülern im Alter von 10 – 15 Jahren. Erfahrene Erasmus+ oder eTwinning-Lehrkräfte sind ebenso willkommen wie Neulinge.

Teilnahmebedingungen:
Die Fortbildung wird von der Nationalen Agentur Erasmus+ Schulbildung durchgeführt. Es stehen 25 Plätze für Deutschland zur Verfügung.

Bewerbungen:
Der Bewerbungsvorgang findet über die Plattform SALTO Education and Training statt. Bitte nehmen Sie bei Interesse dort zwei Schritte vor: registrieren Sie sich bitte zunächst, um sich dann für unsere Veranstaltung dort zu bewerben. Eine genauere Anleitung finden Sie unter dieser Ausschreibung. Bitte beachten Sie: für Interessenten aus Deutschland geben Sie bitte uns als Nationale Agentur an: "DE03 Nationale Agentur für EU Programme im Schulbereich im Pädagogischen Austauschdienst der Kultusministerkonferenz". Sollten Sie bereits bei SALTO registriert sein: Hier geht es direkt zum angelegten Event.

Veranstaltungsort:
Den Link zum Webex-Raum werden wir Ihnen bei Zusage kurz vor der Veranstaltung zusenden.

Veranstaltungssprache: Englisch

Voraussetzungen:
Zum besseren Kennenlernen werden die Teilnehmenden gebeten, sich bei eTwinning zu registrieren und sich mit einem Steckbrief im TwinSpace – einem geschützten Raum bei eTwinning – vorzustellen. Dabei werden sie von der Nationalen Agentur unterstützt.

Für die Teilnahme am Online-Kontaktseminar selbst sind ein internetfähiger Computer bzw. ein internetfähiges Endgerät mit LAN-Kabel erforderlich. Es empfiehlt sich die Benutzung von Kopfhörern bzw. einem Headset. Spezielle Computerkenntnisse sind nicht erforderlich. Das Herunterladen der Webex-App wird empfohlen. Bitte planen Sie im Vorfeld Zeit für eine kurze Prüfung Ihrer (Audio-) Verbindung ein. Vor der Veranstaltung erhalten die Anwesenden eine kurze Einführung in das Konferenztool.

Bitte stellen Sie sicher, dass die Leitung bzw. der Träger Ihrer Einrichtung Ihre Bewerbung unterstützt und Sie an der gesamten Veranstaltung teilnehmen können!

Dokumente

Draft_Programme_Media_Literacy.pdf ( pdf, 233 KB ) Anleitung_Registrierung_SALTO.pdf ( pdf, 1 MB )

Anmeldeschluss:
Fr, 28. Januar 2022, 23:55

Ansprechperson:
Anja Höhn
E-Mail: Anja.Hoehn@kmk.org
Tel: 0228/501 370