Mitmachen

Vor der Europawahl

Rund um das Thema „Europäischer Austausch und Demokratiebildung“ gibt es im Vorfeld der #EUElections2024 mehrere Termine und Angebote für Schulen und Lehrkräfte.

Am 9. Juni findet die zehnte Direktwahl zum Europäischen Parlament statt. Neu ist diesmal: Alle EU-Bürgerinnen und EU-Bürger ab 16 Jahren dürfen ihre Stimme abgeben. Ein wichtiger Anlass, um den inhaltlichen Schwerpunkt „Partizipation und Teilhabe“ bei Erasmus+ hervorzuheben.

  • Anregungen aus der Praxis und Hintergrundinformationen zur Demokratiebildung mit Erasmus+ finden Lehrkräfte hier in unserem Dossier. Aktionsvorschläge, Checklisten und Materialien: Jeden Monat gibt es eine Empfehlung, die wir besonders hervorheben. Alle offiziellen Informationen gibt es auf der Website zur Europawahl.
  • Um noch mehr junge Menschen dazu zu ermutigen, ihre Stimme bei den Europawahlen einzubringen, stehen sie auch bei der European Youth Week im April 2024 im Fokus.
  • Während der Europawochen 2024 vom 30. April bis zum 31. Mai finden deutschlandweit europapolitische Projekte und Veranstaltungen statt, die über Europa informieren, den europäischen Gedanken ins Land tragen und Europa vor Ort erlebbar machen. Der Europatag am 9. Mai erinnert an die Schuman-Erklärung von 1950 als Grundstein der Europäischen Union.
  • Diese Infographik zum kostenlosen Download zeigt im Überblick, wie die Europawahl in den Mitgliedsstaaten funktioniert.  

Sie schaffen es an Ihrer Schule zeitlich nicht mehr, vor den Europawahlen auf Ihr europäisches Engagement mit Erasmus+ und die Bedeutung der Europäischen Union aufmerksam zu machen?

Kein Problem: Nutzen Sie dafür doch die #ErasmusDays, die 2024 vom 14. bis 19. Oktober stattfinden.
 

Schülerinnen und Schüler mit Europaflagge
Mit einer Europawoche machen die Schülerinnen und Schüler an der Comenius-Schule in Mönchengladbach auf die anstehende Europwahl aufmerksam.