Veranstaltung

Erasmus + green mobility + green schools

Jetzt anmelden: In Potsdam findet vom 4. bis 6. Mai 2022 eine europäische Konferenz zu Nachhaltigkeit und Umweltschutz beim europäischen Austausch im Schulbereich statt.

Welchen Beitrag kann Projektarbeit mit Erasmus+ leisten, um Bildung für nachhaltige Entwicklung in Schulen zu fördern? Dieser Frage gehen 200 Vertreterinnen und Vertreter von vorschulischen, schulischen und außerschulischen Einrichtungen aus Deutschland auf der vom 4. bis 6. Mai 2022 geplanten Europäischen Konferenz “Erasmus + green mobility + green schools” in Potsdam nach.

Auf der Konferenz werden Erasmus+ Praxisbeispiele (eTwinning-Projekte eingeschlossen) präsentiert. Mit Unterstützung von Expertinnen und Experten diskutieren die Teilnehmenden, wie Umwelt- und Klimaschutz in europäischen Projekten und auch im Schulalltag gelingen kann. Darüber hinaus bietet die Konferenz eine Plattform um sich international zu vernetzten und Kontakte für künftige Projektvorhaben zu knüpfen. Die Nationale Agentur Erasmus+ Schulbildung im PAD organisiert die Tagung als Präsenzveranstaltung unter Berücksichtigung der geltenden Corona-Regelungen.

Eine Anmeldung ist online bis zum 15. Februar 2022 möglich, mehr Informationen finden Sie hier.


Restplätze beim internationalen Kontaktseminar „Grüne Projekte mit Erasmus+“

Im Frühjahr 2022 enden die Fristen für Kooperationspartnerschaften und Kleinere Partnerschaften im Bereich Erasmus+ Schulbildung. Wer dafür noch nach passenden Einrichtungen im Ausland sucht, um ein gemeinsames Projekt mit Schwerpunkt auf Umweltschutz und Nachhaltigkeit zu beantragen, der kann sich bis 21. Januar noch für das internationale Kontaktseminar „Grüne Projekte mit Erasmus+“ anmelden, welches vom 15. bis 28. Februar 2022 online stattfindet.

Lehrer zeigt Schulklasse nachhaltige Energie durch Windräder
Nachhaltigkeit und Umweltschutz im Klassenzimmer thematisieren: Dazu kann auch Erasmus+ beitragen. Foto: Gorodenkoff/Shutterstock.com