Auszeichnung

Endspurt zur Qualitätssiegelbewerbung

Bis zum 31. Mai können Sie Bewerbungen für das Nationale eTwinning-Qualitätssiegel einreichen.

Mit dem Qualitätssiegel wird gelungene europäische Projektarbeit zwischen Schulen sowie Kitas sichtbar gemacht und zudem der geleistete Einsatz aller Projektbeteiligten anerkannt. Auf folgende Aspekte wird bei der Bewertung der Projekte besonderen Wert gelegt:

  • Kooperation zwischen Partnereinrichtungen
  • Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnik
  • Pädagogische Innovation
  • Lehrplanintegration
  • Ergebnisse und Verbreitung

In der Bewerbung berücksichtigt die Jury den jeweiligen Beitrag der einzelnen Lehrkraft für das gesamte Projekt. Um der Jury die Beurteilung Ihres eTwinning-Projekts zu ermöglichen, sollten Sie in Ihrer Bewerbung den Medieneinsatz sowie die Art der Zusammenarbeit zwischen den Partnern nachvollziehbar beschreiben.

Wichtig zu wissen: Die Bewerbungsfrist endet in diesem Jahr schon am 31. Mai 2022.

Seit dem Schuljahr 2021/2022 kann jede Lehrkraft das Qualitätssiegel für maximal vier Projekte beantragen. Wenn Sie an mehreren eTwinning-Projekten beteiligt sind, sollten Sie eine Auswahl treffen, für welches Projekt Sie eine Bewerbung einreichen wollen.


Weitere Informationen finden Sie in den FAQ zu den Auszeichnungen bei eTwinning.