Für meine Schule

Lehrkräfte und pädagogisches Personal

Nutzen Sie Erasmus+, um sich fortzubilden und für Ihren Unterricht Impulse aus der europäischen Zusammenarbeit zu erhalten. Lernen Sie Kolleginnen und Kollegen aus Europa kennen, vernetzen Sie sich und erleben Sie den Schulalltag im Ausland. Auch pädagogische Fachkräfte in der frühkindlichen Bildung können sich mit Erasmus+ beruflich weiterentwickeln und Europa in ihre Kita bringen.

Portrait und grafische Formen
Wie haben andere Lehrkräfte den Austausch erlebt?
Erfahrungsbericht lesen

Schülerinnen und Schüler

Mit Erasmus+ erleben Kinder und Jugendliche europäischen Austausch. Schon in der Grundschule kommen Schülerinnen und Schüler mit Gleichaltrigen aus ganz Europa in Kontakt – online oder beim Schüleraustausch.

Ermöglichen Sie als Lehrkraft Ihren Schülerinnen und Schülern diese Erfahrungen. Erasmus+ fördert Schüleraustausch und Auslandspraktika in Europa – gerade, wenn eine Finanzierung durch die Eltern schwierig ist. Sie können Austauschbegegnungen mit bereits etablierten Partnern fördern lassen oder sich neue Partnerschulen suchen. Einzige Voraussetzung: Die Partnerschulen, die Sie besuchen, liegen in einem der 33 Erasmus+ Programmstaaten. Erasmus+ will Austausch für alle möglich machen. Daher können für Schülerinnen und Schüler mit geringeren Möglichkeiten  zusätzliche Fördermittel beantragt werden. Auch nachhaltiges Reisen wird mit mehr Fördermitteln belohnt.

Wie lief der Schüleraustausch bei anderen ab?
Erfahrungsbericht lesen

Schulen und Kitas

Schulen und Kitas tut europäischer Austausch gut. Eröffnen Sie dem gesamten Kollegium, Ihrem Kita-Team und Kindern und Jugendlichen den Weg nach Europa. Erasmus+ ist das Plus für Ihre Einrichtung – ob Kindergarten, Grundschule, Förderschule oder weiterführende Schule. Mehr Kinder und Jugendliche sollen von Erasmus+ profitieren. Erasmus+ Schule knüpft mit Themen wie Inklusion, Vielfalt und Teilhabe, Nachhaltigkeit oder Digitalisierung an die Herausforderungen an, denen sich schulische und frühkindliche Bildung in Europa stellen. Gefördert durch Erasmus+ kann sich Ihre Einrichtung weiterentwickeln und zum Beispiel ihr Profil als Europaschule stärken.

Bitte denken Sie daran: Fortbildungen für Lehrkräfte und pädagogisches Personal, Schüleraustausch oder europäische Zusammenarbeit fördert Erasmus+ immer im Paket, das heißt dass Sie den Förderantrag als Einrichtung stellen.

Annette Hautumm
Wie hat eine Kita den Austausch erlebt?
Erfahrungsbericht lesen

Behörden, Träger, Vereine und andere Bildungseinrichtungen

Für Einrichtungen, die im Schulbereich tätig sind, gibt es verschiedene Möglichkeiten, an Erasmus+ teilzunehmen, je nach ihrer Zielsetzung.

Wenn Sie als Schulbehörde oder anderer Träger die Kitas und Schulen in Ihrem Zuständigkeitsbereich bei der Beantragung, Durchführung und Abrechnung von Auslandsaufenthalten unterstützen möchten, können Sie sich als Koordinatorin oder Koordinator eines Konsortiums akkreditieren lassen.  Die Schulen oder Kitas müssen dann keinen eigenen Antrag stellen, sondern können einfach Teil Ihres Konsortiums (Zusammenschluss einzelner Einrichtungen) werden.

Wenn Sie beispielsweise als Verein oder gemeinnützige Gesellschaft, Universität oder Pädagogische Hochschule internationale Projekte im Schulbereich durchführen möchten, können Sie auch dafür Erasmus-Förderung erhalten. Für die Projektkooperation verschiedener Einrichtungen aus dem Schulbereich gibt es zwei verschiedene Fördermöglichkeiten, je nach Größe und Zielsetzung des Vorhabens.

Christine Hacker
Wie kann eine staatliche Einrichtung Erasmus+ für ihr Netzwerk nutzen?
Erfahrungsbericht lesen